Von Wildfrüchten und Holzpfosten

Der Herbst naht, nicht nur unsere Obstbäume tragen reich, auch die Hecken sind voller Wildfrüchte. Insbesondere die Kornelkrischen-Str¨äucher sind "bhanget voll". Ein Teil wandert ins Glas und wird uns im Winter an die Freuden und den Geschmack des Sommers erinnern. 

Wiederum ist es Zeit, unsere Herde auf die Herbstweiden zu lassen. Dafür braucht es Pfähle, um den Draht für die Umzäunungen zu spannen. Das Holz für die Pfähle holen wir jeweils aus unserem Wald. Dort wo der Waldaufwuchs zu dicht ist, werden die jungen Tannli rausgenommen, damit die andern genügend Licht zum Wachsen bekommen.

Kontakt

HOF FLÜCKIGER

Andreas und Sandra Flückiger

Vorderer Wuhl 197B

CH-3068 Utzigen 

Telefon: 031 839 16 94

Mobile: 079 659 40 11

Email:

info(at)hof-flueckiger.ch

Anfahrt zum Hof

Mit dem Auto:

Einfahrt ins Dorf Utzigen von unten her:  Nach "Gfellers Märithüsli" links abzweigen Richtung Wuhl. 1 km dem Sträßchen folgen (beim Schloss vorbei). Bei Verzweigung links, nach 250 m liegt der Hof auf der linken Seite. 

Mit dem ÖV:

Station RBS-Bahnhof Boll-Utzigen, Postauto bis zum Schloss/Pflegeheim Utzigen. 10 Min. Fussmarsch das Sträßchen hoch. (siehe oben)